FFP2 Maske Kaufen 
Wien

  • CE Zertifiziert
  • Hochwertige KN95 FFP2 Atemschutzmaske
  • Elastische Riemen für einen angenehmen Tragekomfort (Einheitsgrösse)
CE Zertifiziert

FFP2 Maske Kaufen Wien

Diese FFP2 Masken, mit Kopfbändern, bieten sowohl Eigenschutz als auch Fremdschutz gegen Corona.
  • 50 Stück in einer Packung
  • Masken mit elastischen Kopfbändern
  • Klasse der Masken: FFP2 NR
  • Schwammschaum zur optimalen Abdichtung am Nasenrücken
  • Ohne Ausatemventil
  • Filterwirkung ≥ 94%
  • Entspricht EU-Verordnung 2016/425
  • Vierlagiger Vliesstoff mit Nasenbügel und Nasenkissen
  • Hoher Tragekomfort und sicherer Sitz
  • 4-lagig
CE Zertifiziert FFP2 maske

Die ergonomische Passform mit einstellbarem Nasenbügel und weichem
Nasenkissen bietet hohen Tragekomfort, ummantelten Elastikbänder bieten einen sicheren Sitz.Die Masken sind hygienisch, einzeln verpackt und bieten sich somit auch hervorragend für eine Verteilung innerhalb von Firmen und Einrichtungen bzw. dem Verkauf in Apotheken an.Während der Corona-Pandemie (SARS-CoV-2) empfehlen das Robert Koch Institut (RKI) und die Bundesregierung, dass nicht nur das medizinische Personal eine FFP2 Maske tragen soll, sondern auch Risikopatienten und Privatpersonen.Ohne Ventil bietet die Maske dem Träger als auch seinem Gegenüber einen hohen Schutz.  Die Masken sind aus hochwertigem, festem Stoff gefertigt und an den Rändern verstärkt. Sie bieten einen praktischen, leichten und bequemen Tragekomfort. Durch das becherförmige Design liegen sie eng an, ohne dabei das Atmen zu erschweren – für optimalen Schutz. Eine FFP2 Halbmaske erreicht eine Filterwirkung von ≥ 94 Prozent der in der Luft befindlichen Partikel bis zu einer Größe von 0,6 μm.
Ab der Klasse FFP2 schützt eine Atemschutzmaske vor CMR-Stoffen (Stoffe, die carzinogen, mutagen, reproduktionstoxisch sind) und radioaktiven Stoffe sowie luftgetragenen biologischen Arbeitsstoffen mit der Einstufung in Risikogruppe III.
Weitere Verwendung von FFP2 Masken im Alltag oder Beruf sind beim Umgang mit Glasfasern, Weichholz, Kunststoffen, Metall und Ölnebeln gegeben.

FAQ - FFP2 Maske

Häufigste Fragen und Antworten

In Österreich werden FFP2-Masken ab 25. Jänner verpflichtend – und zwar im Handel und in den öffentlichen Verkehrsmitteln. „Der Mund-Nasen-Schutz ist gut, aber die FFP2-Maske ist massiv besser“, erklärte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) dazu.

Der Mund-Nasen-Schutz ist in allen geschlossenen Räumlichkeiten, die öffentlich betretbar sind, zu tragen. Dazu zählen auch der öffentliche Verkehr, Flugzeuge oder Taxis und taxiähnliche Betriebe sowie Haltestellen, Stationen oder Abflugshallen (auch im Freien).

Im Freien ist der Mund-Nasenschutz nicht verpflichtend zu tragen, ausgenommen sind die in § 12 der Verordnung aufgezählten zulässigen Veranstaltungen (z.B. Demonstrationen, Begräbnisse).

Am Arbeitsplatz ist der Mindestabstand von einem Meter einzuhalten. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, ist ein MNS zu tragen oder durch sonstige geeignete Schutzmaßnahmen (zum Beispiel das Bilden von festen Teams oder das Aufstellen von Trennwänden) das Infektionsrisiko zu minimieren. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer und Arbeitgeberinnen/Arbeitgeber können sich einvernehmlich auf strengere Regelungen betreffend das Tragen eines MNS verständigen.

Schutzmasken sind spezielle Masken, wie beispielsweise medizinischer Mund-Nase-Schutz (z.B. OP-Masken), die dem Medizinproduktgesetz unterliegen und beispielsweise Menschen in der Umgebung des Trägers des medizinischen Mund-Nasen-Schutzes vor Tröpfchen, die der Träger beim Sprechen, Niesen und Husten produziert, schützen (etwa bei einer Operation). Sogenannte partikelfiltrierende Halbmasken (FFP1-, FFP2- und FFP3-Masken) filtern Partikel aus der Atemluft und werden von verschiedenen Berufsgruppen als persönliche Schutzausrüstungen verwendet, um sich vor Schadstoffen abzuschirmen. Diese speziellen Schutzmaskenarten unterliegen gesetzlichen Regelungen und müssen speziellen Prüfkriterien entsprechen.

Der MNS dient dem privaten Gebrauch als mechanische Barriere und soll im Rahmen des achtsamen Umgangs mit den Mitmenschen die Umgebung vor Tröpfchen die beim Sprechen, Niesen und Husten entstehen schützen.

FFP2-Masken sind besonders wirkungsvoll im Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Der Unterschied zur normalen Alltagsmaske aus Stoff: FFP2-Masken müssen eine klar definierte Filterleistung von 95 Prozent erbringen; Alltagsmasken dagegen unterliegen keinen Normen oder Gesetzen und bestehen für gewöhnlich nur aus Stoff.